10.- 12. September

zahlreiche Lesungen, Konzerte, kleiner Ausschank und Produzentengalerie geöfnet

Gastausstellung "Uferzonen" mit Monotypien, Zeichnungen und Collagen von Cornelia Konheiser und in der Druckwerkstatt  Zeichnungen und Druckgrafik von Sylvia Fenk

Eintritt frei, Hutkasse

Freitag, 10.9.

18.00 Uhr, Produzentengalerie

„Schröder sitzt“ der neue Kriminalroman mit Schröder - Autorenlesung von Peter Braukmann

Peter Braukmann, geboren 1953, Pädagogikstudium in Hildesheim. Zivildienst und Liedermacherjahre bis 1983. Dann Produzent für Kabarett, u.a. Elke Heidenreich, Gerd Dudenhöffer, Erika Pluhar, Ernst Stankovski uvm. Ab 1990 Comedy Producer und Autor. Erste TV Comedy im TV, Queens Palace auf HR3, mit Helge Schneider, Hans Werner Olm uva. Deutscher Repräsentant von Monty Python bis 2003, int. Berater für „Samstag Nacht“, Comedy Factory, Head of Development "Die Wochenshow", Redakteur bei SAT1. u.a. Hausmeister Krause. Ab 1999 freier Autor, Producer und Musiker. Peter Braukmann lebt seit 2008 in Meißen. Seit 2013 schreibt er Romane.

19.00 Uhr, Produzentengalerie

„Ludwig“ - Karl Amsterdam ließt aus seiner Erzählung

Karl Amsterdam ist gebürtiger Erzgebirger und hat und hat unter Anderem Wirtschaftswissenschaften studiert. Im Hauptberuf arbeitet er als Medienmanager in Berlin und weiß daher fast alles über Marketing. Er begeistert sich für junge Literatur, Lyrik und Popkultur und hin und wieder produziert er auch selbst welche. Und in seiner Freizeit isst er sehr gerne Schokoladenkuchen

19.30 Uhr, Schwarzküche

„Hafenkneipe“ - Ringelnatz und viel Meer vorgetragen von Martin Chudalla

herreinspaziert........ auch in diesem Jahr schlagen die Wellen wieder hoch........
Kuttel Daddeldu erzählt Geschichten von seinen vielen Hafenplätzen und singt mit rauchiger, Rumgegärbter Stimme Matrosenlieder hoch vom Mastkorb auf Niederdeutsch.

21.00 Uhr, Brunnenhof

„Wood & Brass" - Konzert

Katharina Hoffmann - Cello, Marcous „albinoni“ Kliesch - Trompete

Samstag, 11.9.

14.00 Uhr, Schwarzküche

„Männer in Kamelhaarmänteln“ von Elke Heidenreich, es liest Michael Zessin

Kurzgeschichten über Kleider und Leute. Geschichten, die Elke Heidenreich selbst, ihre Freundinnen und Freunde erlebt haben. Und sie schildert die Begebenheiten mit ihrem eigenen Stil voller Lust, Freude und auch Traurigkeit. Vor allem geht es um Mode.

15.00 Uhr, Produzentengalerie

Michael Bittner – Kolumnen, Satiren und Geschichten

Auch in diesem Jahr liest Michael Bittner eine aktuelle Auswahl seiner lustigsten und bissigsten Kolumnen, Satiren und Geschichten über die kleinen und großen Peinlichkeiten und Katastrophen unserer Tage. Es geht um Tierliebe in Zeiten von Corona, Schillers erotische Eskapaden in Thüringen, die Zukunft des Shoppings und vieles andere mehr.

Michael Bittner ist in Sachsen bekannt als Mitglied der Dresdner Lesebühne Sax Royal und Autor der Sächsischen Zeitung. Seit einiger Zeit lebt er als freier Schriftsteller in Berlin, wo er Politisches, Kritisches und Literarisches u.a. für die taz, das Neue Deutschland und konkret schreibt.

16.00 Uhr, Schwarzküche

„Hafenkneipe“ - Ringelnatz und viel Meer vorgetragen von Martin Chudalla

herreinspaziert........ auch in diesem Jahr schlagen die Wellen wieder hoch........
Kuttel Daddeldu erzählt Geschichten von seinen vielen Hafenplätzen und singt mit rauchiger, Rumgegärbter Stimme Matrosenlieder hoch vom Mastkorb auf Niederdeutsch.

17.00 Uhr, Produzentengalerie

"Pieschener Geschichten" Christine Ruby

liest aus ihrem noch unveröffentlichten Buch und bringt ihr im Verlag Schumacher Gebler erschienenen Gedichtband "Späne" mit.

18.00 Uhr, Schwarzküche

Walter Hannot stellt das aktuelle Buch von Götz Aly „Das Prachtboot“ vor.

Wie Deutsche Kunstschätze in der Südsee raubten
Neben Denkmälern und Straßennamen zeugen auch zauberhafte Museumsobjekte von der deutschen Kolonialgeschichte. Doch wie sind sie zu uns gekommen? Götz Aly belegt an Hand zahlreicher Beispiele, dass es sich häufig um "koloniale Raubkunst“ handelt. Auf der Insel Luf zerstörten deutsche Marinesoldaten zunächst Hütten und Boote und rotteten die Bewohner fast vollständig aus. Später rissen dann Hamburger Kaufleute das letzte, von den Überlebenden kunstvoll geschaffene, hochseetüchtige Auslegerboot an sich. Heute steht dieses weltweit einmalige Prachtstück im Mittelpunkt des Berliner Humboldt Forums.
Götz Aly dokumentiert die Gewalt, Zerstörungswut und Gier, mit der deutsche »Strafexpeditionen« und in ihrem Gefolge Kaufleute sich über diese kulturellen Schätze hermachten. Ein wichtiger Beitrag zur Debatte über Raubkunst, Kolonialismus und Rassismus und zugleich ein erschütterndes Stück deutscher Geschichte.

19.00 Uhr, Produzentengalerie

"Der heilige Stein" von Halldór Laxness (isländischer Literaturnobelpreisträger)
musikalische Lesung mit Liane Krüger (Vorlesende), Adéla Drechsel und Uta-Maria Lempert (Barockvioline)

Ein Stein, der einem kleinen Jungen, in wunderbarer Weise sein Geheimnis offenbart, wird zum Mittelpunkt dessen Lebens. - Diese Erzählung beruht auf einer frühen Kindheitserinnerung des Dichters, der später sein Haus am Ort dieser mystischen Erfahrung baut. 2018 beim Steidl Verlag in Göttingen erschienen,(aus dem Isländischen übersetzt von Hubert Seelow).

20:30 Uhr, Konzert im Brunnenhof

ensemble chiaroscuro - Serenade des Barock

Uta-Maria Lempert und Adéla Drechsel (Barockvioline), Katrin Meingast (Barockcello) und Judith Iszak (Cembalo)

Sonntag, 12.9.

14.00 Uhr, Produzentengalerie

"Im Geiste bleib ich gefräßig, zu vieles ist nur mäßig" Poetisch-musikalische Szenen - Sylvia Kling (Autorin) und Corina Liebmann

Wir glauben, unsere Kost wird den Gästen gut bekommen: Tierisches und Menschliches mit gewohnt klingschen Nadelstichen. Dazu wird die Soulmama Corina Liebmann einen musikalischen Teppich ausrollen, auf dem die Gäste Platz nehmen und sich tierisch gut gefüllt ein wenig tragen lassen können. Wir wollen die geschlossenen Augen des Herzens öffnen und die bedeckten Münder zum Lachen bewegen.

Literaturfest 2021Sylvia Kling

15.00 Uhr, Schwarzküche

„Männer in Kamelhaarmänteln“ von Elke Heidenreich, es liest Michael Zessin

Kurzgeschichten über Kleider und Leute. Geschichten, die Elke Heidenreich selbst, ihre Freundinnen und Freunde erlebt haben. Und sie schildert die Begebenheiten mit ihrem eigenen Stil voller Lust, Freude und auch Traurigkeit. Vor allem geht es um Mode.

17.00 Uhr, Schwarzküche

„Hafenkneipe“ - Ringelnatz und viel Meer vorgetragen von Martin Chudalla

herreinspaziert........ auch in diesem Jahr schlagen die Wellen wieder hoch........
Kuttel Daddeldu erzählt Geschichten von seinen vielen Hafenplätzen und singt mit rauchiger, Rumgegärbter Stimme Matrosenlieder hoch vom Mastkorb auf Niederdeutsch.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.