Ein baulich besonders wertvoller Adelsfreihof der Afranischen Freiheit am Burgberg ist der Jahnaische Hof. Bereits 1252 findet ein Teil des Hofes urkundliche Erwähnung. Im  Gartenhaus sind noch heute Bestandteile aus spätromanischer Zeit sichtbar. Anfang des 16. Jh. teilten sich vier Besitzer den Grund und Boden des jetzigen Grundstücks. Nach wechselvoller Geschichte erwarb Hans von Schleinitz, Herr auf Schieritz und Jahna diese vier Anwesen und führte sie zusammen. Der Neubau des Wendelsteinhauses aus dem Jahre 1609/10 und die damit verbundene Erweiterung des Hofgrundes in den öffentlichen Raum schloss die Gestaltung im wesentlichen ab. Ein Schuppentrakt, der möglicherweise in das 18.Jh. zu datieren ist und der Pferdestall mit seinem gebrochenem Krüppelwalmdach aus der Zeit des Barocks ergänzen die Anlage.

Das jetzige Bauensemble mit Herrenhaus, Kutscherhaus, Stall- und Gartengebäude, den beidseitigen Höfen und dem großzügigen Garten besticht durch seine romantische Ausstrahlung. Die Portale der Hof- und Hauseingänge aus der Zeit der Renaissance sind besondere Schmückstücke des Grundstücks.

Heute befindet sich das Grundstück wieder in privater Hand und wird zu Wohn- und Atelierzwecken genutzt. In liebevoller Feinarbeit werden große Teile der Bausubstanz freigelegt, zurückgebaut, restauriert und für Besucher zugänglich gemacht. Auch in diesem Jahr können sich die Besucher über den Fortgang der Restaurierungsarbeiten an der historischen Anlage überzeugen. (Freilichtmuseum). Außerdem beherbergt das Herrenhaus am Brunnen das Atelier und eine Produzentengalerie mit Druckwerkstatt der hier lebenden Künstlerin.

Teile des Anwesens sind als Freilichtmuseum ganzjährig bei schönem Wetter öffentlich zugängig.

 

Umfriedet von alten Mauern befindet sich der geschichtsträchtige Jahnaische Adelsfreihof auf dem Burgberg von Meißen. Das Bauensemble aus der Zeit der Renaissance beeindruckt durch seine romantische Ausstrahlung. Im historischen Ambiente des Anwesens können Sie in dieser schönen Ferienwohnung eine erholsame Zeit verbringen.

Die in liebevoller Feinarbeit restaurierte und gestaltete  Ferienwohnung für 2 - 5 Gäste befindet sich in der 1. Etage des Herrenhauses. In dieser Wohnung begegnen sich Historie und Moderne, antike Möbel und funktional Ausstattung werden Sie hier vorfinden.

Neben der Albrechtsburg, dem Dom und der Porzellanmanufaktur hat Meißen viel zu bieten. Das Elbtal mit seiner bezaubernden Landschaft läd‘ zum Wandern und zum Radfahren ein. Unter Anderem sind die linkselbischen Täler, die Lommatzscher Pflege, Schloß Moritzburg und dessen seenreiche Umgebung wunderbare Ausflugsziele. Per S-Bahn sind die Residenzstadt Dresden und die Sächsische Schweiz schnell und unkompliziert zu erreichen.

Ausstattung:

  • 2 Schlafzimmer mit je 1 Doppelbett, bzw. je 2 Einzelbetten
  • Aufbettung für ein Babybett möglich
  • Handtücher, Wischtücher
  • Wohnküche mit Herd, Backröhre, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Kückenausstattung
  • Bad mit Dusche
  • freies kostenloses WLAN
  • Radio
  • freie Nutzung von Gartenmöbeln und Grill im Brunnenhof

Nichtraucherwohnung und keine Tiere erwünscht


Preise je Nacht: (Vermietung ab 2 Nächten)

  • 2 Personen 100 € (Mindestpreis für Wohnung mit 1 Schlafzimmer)
  • 3 Personen 130 €
  • 4 Personen 160 €
  • Kind bis 3 Jahre 8 € (Kinderbett)
  • Kinder bis 12 Jahre 15 €
  • zuzüglich 30 € Endreinigung
  • zuzüglich Tourismusabgabe für Erwachsene 1,50 € pro Person je Nacht

Kontakt:

Sylvia Fenk, Freiheit 1, 01662 Meißen, 03521 - 408759, 0157 - 82578522
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.Sylviafenk.de

Kunstwoche für Kinder

für Kinder ab 7 Jahre mit und ohne Eltern

26. - 30. Juli

jeweils 10.00- 16.00 Uhr

Dies ist ein Ferienangebot für Kinder, die gern kreativ in die Sommerferien starten wollen. Auch Eltern oder Großeltern, die gern einmal mit ihren Kindern oder Enkelkindern künstlerisch eine Zeit verbringen möchten, sind im Sommeratelier als Teilnehmer willkommen.

Siebdruck und Schneiderei

Werkstattleitung: Sylvia Fenk - Bühnen- und Kostümbildnerin, Grafikerin

In diesem Kurs werden Stoffgestaltung und Schneiderhandwerk in Verbindung treten. Wir werden uns vor allem mit der Gestaltung von Stoffen im Siebdruckverfahren beschäftigen und selbst entworfene Motive und Muster und auf ausgewählte Stoffe und T-Shirts drucken. Nach dem Bedruckten der Stoffe könnt ihr einfache Kleidungsstücke oder Taschen nähen und dabei vieles im Schneiderhandwerk kennen lernen.

Ornamentatelier Schmuck - Stücke

Werkstattleitung: Annette Quentin- Stoll - Designerin

Inspiriert von archaischen Ornamenten traditioneller und historischer Filze werden wir in dieser gemeinsamen Woche eigene Ornamente entwickeln und viele verschiedene Möglichkeiten erproben, diese in Filz umzusetzen. Zuerst werden wir flächig und dann im Relief arbeiten. Es entstehen schöne Filzobjekte, Schmuckstücke und Miniaturen. Je nach Vorkenntnissen können dabei die Grundlagentechniken erlernt und geübt werden oder auch aufwändigere Projekte gefilzt werden.


Schnitz- und Holzbildhauerwerkstatt

Leitung: Paul Johann Fenk, Holzbildhauer

In diesem Kurs möchte ich einladen, auf eine Entdeckungsreise im plastischen Gestalten mit dem Material Holz zu gehen. Beginnen werden wir zunächst mit dem Modellieren der Entwürfe in Ton, um für die Arbeit im Holz eine gute plastische Vorlage zu haben. Im Anschluss daran bearbeiten wir Lindenholz. Beim Schnitzen von kleinen und großen Figuren werdet ihr sicher viel Spaß haben und bekommt dazu handwerkliche Grundlagen der Holzbildhauerei vermittelt.

Kunstwoche für kunstinteressierte Jugendliche und Erwachsene

2. - 6. August

jeweils variabel, ca. 10.00 Uhr - 16.00 Uhr

Grafik- und Druckwerkstatt

Leitung: Sylvia Fenk, Bühnen- und Kostümbildnerin, Grafikerin

In dieser Woche werden wir gemeinsam den herrlichen Ort genießen, zeichnen und in der Druckwerkstatt der Produzentengalerie asgewählte Arbeiten als Tiefdruck umsetzen. Dabei werde ich in die Techniken der Kaltnadelradierung, Ätzradierung und Aquatinta einführen. Vielfältige Möglichkeiten der Druckkunst können in diesem Workshop entdeckt und ausprobiert werden.

Landschaftsmalerei

Leitung: Gerrit Höfig - Künstler

In diesem Kurs möchte ich zur Plenairmalerei in das Meißner Hochland einladen. Der Jahnaische Hof mit seiner wunderbaren Umgebung bietet dafür zahlreiche Motive und Anregung. Bildfindung, Komposition und die malerische Umsetzung sind Themen des Worshops. Die Vermittlung des freien Umgangs mit Maltechniken in der Acrylmalerei sind mein Anliegen.

Holzbildhauerei

Leitung: Paul Johann Fenk - Holzbildhauer

In diesem Kurs möchte ich einladen, auf eine Entdeckungsreise im plastischen Gestalten mit dem Material Holz zu gehen. Die Auseinandersetzung mit Volumen, Oberflächen und Materialstrukturen sind in der Bildhauerei das Maßgebliche bei der Umsetzung einer Skulptur. Ausgehend vom vorgefundenen Holzstamm- oder stück, möchte ich dabei helfen, den Reiz des Werkstoffes in das gestalterischen Vorhaben einzubeziehen. Über die Entwurfsarbeit, Ideenentwicklung bis zur Umsetzung werde ich handwerklich und technisch zur Seite stehen und den künstlerischen Prozess begleiten.

Kosten: Kinder bis 14 J. 160 €, Jugendliche bis 18 J. 200 €, Erwachsene 240 € (4 - 7 Teilnehmer je Kurs), zuzüglich Material (ca. 50 € je nach Werkstück), bei besonderen Wünschen sollte das Material mitgebracht werden. Mittagessen kann dazugebucht werden. (ca.5 €)

Am 6. August 19.30 Uhr findet das Sommeratelier Meißen 2021 mit einer Ausstellung der entstandenen Arbeiten in der Produzentengalerie und einer Vernissage mit Musik seinen diesjährigen Abschluß.

 

Übernachtung kann auf Wunsch vermittelt werden.

Mit anschließender Ausstellung der entstandenen Arbeiten in der Produzentengalerie

Vernissage am 6. August mit Musik 19.30 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.